Oberlidstraffung

So schauen Sie wieder mit strahlenden Augen in den Spiegel!

„Dieser Augenblick!“ – Allein diese Redewendung sagt viel aus. Wir vergessen vielleicht welche Kleidung ein uns sympathischer Mensch getragen hat, aber nicht, was seine Augen uns über ihn mitgeteilt haben. Bekannt ist das Sprichwort „Die Augen sind der Spiegel der Seele“. In unserer Seele sind wir immer jung. So streben wir auch danach, nach außen kraftvoll zu strahlen.

Erschlaffte Haut im Bereich der Augenlider ist die erste Alterungserscheinung im Gesicht, die eine junge und frische Ausstrahlung trübt. Falten, Schlupflider und Tränensäcke lassen uns ständig müde erscheinen. Auch das Gesichtsfeld kann durch starke Schlupflider beeinträchtigt sein.

Die Haut am Oberlid ist die dünnste Haut am menschlichen Körper. Die Unterhautschicht ist hier sehr fein. Die mechanische Belastung dieser Hautpartie ist hingegen besonders stark – allein an einem Tag blinzeln wir etliche tausend Male. Dies ist notwendig, um die Tränenflüssigkeit zu verteilen und das Auge feucht zu halten. Kein Wunder also, dass sich unter diesen Voraussetzungen im Augenbereich die Zeichen der Hautalterung am schnellsten zeigen.

Oberlidstraffung ist eine gute Lösung!

Der Eingriff wird unter Lokalanästhesie durchgeführt.

Die Vorbereitung für eine Oberlidstraffung

Um das beste Ergebnis zu erzielen halten Sie sich bitte vor dem Eingriff an folgende Regeln:

  • 10 Tage vor der Operation dürfen keine blutverdünnenden, schmerz- und fiebersenkende Medikamente eingenommen
  • Bitte cremen Sie ihr Gesicht und Augenpartie am Tag der Operation nicht ein.
  • Bitte verzichten Sie auf Nikotin und Alkohol mindestens 8 Stunden vor der Operation
  • Ausreichend Schlaf und Ruhe vor der OP sind empfehlenswert
  • Nach Absprache mit der Ärztin nehmen Sie vor dem Eingriff Medikamente ein, die einer Schwellung vorbeugen
Die Behandlung

Die Oberlidstraffung  wird in lokaler Betäubung durchgeführt. Der Eingriff dauert etwa 40–50 Minuten. Dabei wird ein Einschnitt direkt in die querverlaufende Falte am Oberlid gemacht. Das hervortretende Fett und die überschüssige Haut werden in höchster Präzision entfernt.

Nach der Operation sind die Augen angeschwollen und es können kleine blaue Flecken entstehen. Die Nähte werden nach 5–7 Tagen entfernt. Die feinsten Narben, die allerdings kaum sichtbar sind, brauchen dann etwas Zeit, ganz zu verschwinden. Sie werden bereits ein paar Tage nach der Entfernung der Nähte in der Lage sein, diese mit etwas Make-Up zu kaschieren. In der Regel verschwinden die Narben nach spätestens 3-6 Monaten vollständig.

Die Nachbehandlung – das erwartet Sie nach der OP

Die Ärztin verschreibt Ihnen Medikamente, die die Wundheilung unterstützen. Bitte nehmen Sie diese regelmäßig ein. Die kleinen blauen Flecken verschwinden nach einigen Tagen. Die Nähte werden nach ca. 1 Woche in unserer Praxis entfernt. Um die Schwellungen zu lindern und deren Abklingen nach der Lidstraffung zu beschleunigen, bietet es sich an, feuchte Kompressen oder Migränemasken etwa 1 bis 2 Tage lang so oft wie möglich auf die Augen zu legen.

Körperliche Schonung wird für mindestens 5 Tage empfohlen. Nach der Straffung der Oberlider sollten Sie auf dem Rücken schlafen und den Kopf dabei in einem Winkel von ca. 30° positionieren. Erst nach 2 Wochen dürfen Sie wieder schonend mit sportlichen Aktivitäten beginnen. Sauna und Gesichtsbehandlungen aller Art sind erst nach ca. 6 Wochen erlaubt. Nach der operativen Behandlung der Oberlider dürfen die Narben ca. 10 bis 12 Wochen nicht der direkten, intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Bitte tragen Sie dunkle Sonnenbrille und einen Hut zum Schutz der Augen von der Sonne.

Individuelles Beratungsgespräch bei Ihrer Fachärztin Krstin Madri für Dermatologie und Ästhetische Medizin

Beim persönlichen Beratungsgespräch werden Sie zunächst nach Ihren Vorerkrankungen, Operationen und Medikamenten befragt, die Sie derzeit einnehmen. Um Komplikationen nach einer Oberlidstraffung auszuschließen, sind vollständige Angaben zu Ihrer Gesundheit besonders wichtig.

Beim Vorgespräch wird die Ärztin Ihre Augen untersuchen, um festzustellen, welche anatomische Ausrichtung Ihr Auge hat, welches Ausmaß und welche Ausdehnung der seitliche Hautüberschuss darstellt und inwieweit Ihre Lidfalte geformt ist.

Anschließend besprechen Sie Ihre Fragen, Erwartungen und möglichen Bedenken mit ihr. Anhand eines Vortrages mit Bildern erklärt Sie Ihnen dann die Technik und den Ablauf der Operation. Sie nimmt sich bei diesem Gespräch gerne Zeit für Sie!

Für weitere Informationen können Sie gerne einen Beratungstermin mit der Fachärztin Krstin Madri vereinbaren.

Kontakt
Haben Sie noch Fragen?

Für weitere Informationen können Sie gerne einen Beratungstermin mit der Fachärztin Krstin Madri vereinbaren.